Schlagwort sketchbook

Analoge Tools in einer digitalen Welt

Obwohl Online-Workshops wahrscheinlich nie Präsenzveranstaltungen ersetzen können, so sind sie in Zeiten wie diesen eine gute Ergänzung für die Trainingswelt, bei der analoge Tools auf keinen Fall fehlen sollten. Aber auch das will gelernt sein und da kommen Neuland Ambassador® Heather Martinez und Neuland Toolmaster® Sandra Dirks ins Spiel: Sie sind Expertinnen auf dem Gebiet und wissen genau, worauf es ankommt. Weiterlesen

Sketchnote Lettering Skills mit Mike Rohde

Lettering für Sketchnotes … Nennt man das nicht einfach “Handschrift“? Tatsächlich ist es weitaus mehr als das! Weiterlesen

Pimp it up – It’s sticker time!

Man nehme eine Postkarte, einen Geschenkanhänger, ein Sketchbook oder irgendetwas anderes aus papierähnlichem Material und mache etwas Schönes draus. Wie? Zeigen wir dir! Weiterlesen

Perfekt vorbereitet für jede Konferenz

Die meisten Konferenzen finden im Sommer statt. Wenn du dabei kein Event verpassen möchtest, kann das schon eine ganz kostspielige Saison werden. Deshalb solltest du aus jeder einzelnen Konferenz das meiste rausholen und alle Eindrücke in dich aufsaugen – mache jedes Event zu einer unvergesslichen Erfahrung! Wie? Das erfährst du hier. Weiterlesen

Das ist eine Twin-Twin-Situation

Zwei Spitzen also. Hmmm, also zwei, die zusammen doppelt spitze sind? Klingt gut.

Weiterlesen

Perfekte Kreise und Sechsecke

Hast du auch schon lange nicht mehr alle Tassen im Schrank? Bist du es Leid, Speiseteller, Brotteller und Espressotasse samt Untertasse zu deinem nächsten Graphic Facilitation Einsatz mitzunehmen, um schicke gleichmäßige Kreise zu zeichnen? Weiterlesen

Bullet Journaling – Mehr als nur ein Hobby

„Track the Past, Order the Present, Design the Future”

Mit seiner Methode des Bullet Journaling trifft Ryder Carroll genau den Nerv der Zeit und bringt das Old School Tagebuch wieder zurück in unser Leben. Neu interpretiert wird es zu einem hippen Lifestyle gemacht. Weiterlesen

Bitte notieren: Schön ist, was wir draus machen.

Die Verwirrung beginnt ja schon mit der Frage, wie man das nennt, was viele von uns tun: Sketchnotes machen? Ein Bulletjournal* führen? Ins Tagebuch zeichnen? Listen scribbeln? Jeden Tag verhübschen? Der eine nennt es so, die nächste nennt es anders – gemeinsam ist allen, dass sie mit viel Freude Dinge in Bücher bringen. Und das kommt so:
Weiterlesen

Euviz 2018 oder Markerparadies in Dänemark

Kaum zu glauben, die EuViz 2018 ist schon wieder vorbei. 180 Visual Practitioner aus allen Teilen der Welt hatten sich dort versammelt, um voneinander und miteinander zu lernen.

Mittendrin ein echter Neuland-Shop. Aufgebaut wie ein echter Späti (Spätkauf in Berlin), Markerhalle statt Trinkhalle oder ganz einfach ein Markerkiosk, in dem man sich jeden Tag neu mit Materialien versorgen konnte. Mancher kam gar jeden Tag, um wirklich sicher zu stellen, dass kein Markerwunsch offen blieb. Also echte #Markerliebe

Weiterlesen

Langeweile schöner machen. Mit Zeichnungen.

„Afrika – Dunkel lockende Welt“ ist der deutsche Titel des Buches von Tania Blixen, das spätestens mit der tränentreibenden Verfilmung „Out of Africa“ weltbekannt geworden sein dürfte. In den Händen hielt ich eine Ausgabe von 1986, erschienen im Schweizer Manesse Verlag: Leineneinband, Lesebändchen, etwa 9 x 15 cm groß, knapp 480 Seiten – und sturzlangweilig. Weiterlesen

Einladung in die größte Galerie der Welt

Ausnahmsweise, nur ausnahmsweise sehen wir mal darüber hinweg, dass Social Networks wie facebook Unternehmen sind, die mit den Daten ihrer Mitglieder Geld verdienen. Anders betrachtet, gibt uns nämlich jedes Social Network auch die Chance, all das der Welt zu zeigen, worauf wir besonders stolz sind. Und in dieser Galerie müssen es ja nicht nur Kätzchenbilder oder Selfies sein. Wie wäre es, zum Beispiel, mit Kunst? Weiterlesen

Visual Sketchnoting – ein Interview mit Eva Lotta Lamm

Wer sich mit dem Thema Visual Sketchnoting auseinandersetzt, kommt an einem Namen nicht vorbei: Eva-Lotta Lamm.

In Deutschland geboren und aufgewachsen, zieht es die junge Designerin schon bald in die Welt hinaus. Sie arbeitet für Skype als Design Lead im Geschäftskundenbereich und Yahoo im Bereich Interaction Design. Bevor es sie nach London verschlägt, macht sie Zwischenstop als Web- und Interface-Designerin bei Kahn + Associates in Paris. Seit kurzem ist sie Interaktionsdesignerin in Google’s Android Design Team. Konferenzen, an denen sie teilnimmt protokolliert sie in ihrem Skizzenbuch – das mittlerweile so umfangreich geworden ist, dass sie es als Buch herausgegeben hat: „Sketchnotes 2009 & 2010“ – skizzenhafte Mitschnitte von 100 Reden und Diskussionen.

Weiterlesen

© 2022 Neuland-Blog

Nach oben ↑