Manchmal muss es eben das „große Schwarze“ sein!

Veröffentlicht am: 11. Dezember 2017

Dürfen wir vorstellen: the „breit“ one! Die GraphicWall V3 ist ein echter Star unter den Spezialtafeln und die perfekte Basis für den Graphic Recording Job. Mit ihrer Arbeitsfläche von 4 x 8 ft (122 cm hoch x 245 cm breit) ist sie an internationale Bedürfnisse angepasst. Weiterlesen

International Sketchnote Camp 2017, Hamburg

Veröffentlicht am: 29. September 2017

Eigentlich braucht man gar keinen speziellen Grund, um nach Hamburg zu reisen. Dennoch gab es einen – und zwar einen richtig guten: das erste Internationale Sketchnote Camp. Mit zahlreichen Besuchern aus ganz Europa und sogar einigen „Prominenten“ aus Übersee.  Weiterlesen

Neuland für Nerds: verhexte Farben.

Veröffentlicht am: 16. September 2017

In letzter Zeit sind wir mehrfach gefragt worden, ob wir für die Farbtöne unserer Marker auch „hexadezimale Werte“ angeben könnten. Wenn Sie jetzt nicht auf Anhieb wissen, was damit gemeint ist, dann sind Sie aller Wahrscheinlichkeit nach kein Webdesigner. Denn wie beim Druck ist es auch auf dem Bildschirm wichtig, dass
z.B. für eine Website gewählte Farben zuverlässig dargestellt werden. Deshalb hat man sich auch beim Screendesign auf eine normierte Benennung dieser Farben geeinigt. Keine Angst, dies wird kein Fachseminar: Weiterlesen

Der Neuland Marker Remix – Experiment und Erfahrung

Veröffentlicht am: 3. Juni 2017

Wenn Sie Neuland Marker kennen, dann wissen Sie auch, dass Sie die Farbe nachfüllen können anstatt den leeren Marker wegzuwerfen. Das ist nett zur Umwelt und zu Ihrem Portmonee – und wenn Sie außerdem noch Lust haben, ein bisschen herumzuspielen, dann macht es auch noch richtig Spaß.
Man kann nämlich nahezu alle denkbaren (oder wenigstens druckbaren) Farben mischen. Dazu Weiterlesen

Tania Blixen erzählt

Langeweile schöner machen. Mit Zeichnungen.

Veröffentlicht am: 3. November 2016

„Afrika – Dunkel lockende Welt“ ist der deutsche Titel des Buches von Tania Blixen, das spätestens mit der tränentreibenden Verfilmung „Out of Africa“ weltbekannt geworden sein dürfte. In den Händen hielt ich eine Ausgabe von 1986, erschienen im Schweizer Manesse Verlag: Leineneinband, Lesebändchen, etwa 9 x 15 cm groß, knapp 480 Seiten – und sturzlangweilig. Weiterlesen