Zurück von der Berliner TYPO: „wanderlust’’ in jeder Hinsicht.

Veröffentlicht am: 30. Juni 2017

Das Motto der diesjährigen TYPO-Konferenz in Berlin signalisiert ja Bewegung in jeder Hinsicht, es steht für Aufbruch und Veränderung. Und es steht auch für Gemeinschaft – denn mal ehrlich: alleine Wandern ist zwar gut und schön, aber gemeinsam unterwegs sein ist besser und schöner.

Weiterlesen

„So, wer möchte denn jetzt mal bewusstlos spielen?“

Veröffentlicht am: 1. März 2017

Die Statistik zeigt: Im Haus und in der Freizeit ist das Unfallrisiko deutlich höher als während der Arbeit – allein im Jahr 2015 gab es dort etwa 4mal so viel Verletzte wie im Betrieb. Wobei deren Zahl auch nicht klein ist: 1,36 Millionen Menschen verletzten sich an ihrer Arbeitsstelle. Dass es dabei nicht zu schlimmeren Folgen kommt – dafür sind ausgebildete betriebliche Ersthelfer zuständig: Weiterlesen

565 Jahre dabei: Neuland ehrt seine Jubilare

Veröffentlicht am: 18. Januar 2017

Beim Neujahrsempfang der Neuland GmbH & Co. KG in Eichenzell kam jede Menge Erfahrung auf die Bühne, als Sabine und Guido Neuland langjährige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für ihre Treue zum Unternehmen ehrten.

Für 40 Jahre: Edeltraud Schöls.

Für 30 Jahre: Paul Seifert, Hubert Abel, Martin Kreß, Jens Wiegand, Birgit Schilling, Luise Mäthrich.

Weiterlesen

Tapete mal ganz anders: Eine App zum schnellen Flächenfüllen.

Veröffentlicht am: 29. Dezember 2016

In Apples App-Store und auch im PlayStore von Android treiben sich so viele Apps zum Zeichnen und Entwerfen herum, dass ein wirklicher Überblick kaum mehr möglich ist. Dabei verdienen gerade die kleinen, fast versteckten Programme von engagierten Entwicklern durchaus etwas mehr Aufmerksamkeit. Wir haben zum Beispiel gerade eine Freeware entdeckt, die Mandalas und Muster ganz neu möglich macht.
Sie heißt KaleidoPaint Weiterlesen

Tania Blixen erzählt

Langeweile schöner machen. Mit Zeichnungen.

Veröffentlicht am: 3. November 2016

„Afrika – Dunkel lockende Welt“ ist der deutsche Titel des Buches von Tania Blixen, das spätestens mit der tränentreibenden Verfilmung „Out of Africa“ weltbekannt geworden sein dürfte. In den Händen hielt ich eine Ausgabe von 1986, erschienen im Schweizer Manesse Verlag: Leineneinband, Lesebändchen, etwa 9 x 15 cm groß, knapp 480 Seiten – und sturzlangweilig. Weiterlesen