BuJo-Seminar Rückblick

Veröffentlicht am: 7. Oktober 2019

… Und wie fandest du das Bullet Journaling Seminar bei Heidrun und Nicole?

– Puh, wenn man das so einfach in Worte fassen könnte, ohne einen Tag lang zu erzählen. Nun gut, euch zuliebe versuche ich es mal. 🙂

 

Teilnehmerin Lisa schaut zurück auf einen bewegten und bewegenden Bullet Journal Workshop am 09. und 10. September bei Neuland in Eichenzell …

Stellt euch vor, ihr seid wieder sechs Jahre alt und am Abend vor dem 6. Dezember steht ihr am Fenster neben der Eingangstür und versucht, euren Stiefel nicht aus den Augen zu verlieren. Ungefähr so haben wir uns gefühlt, bevor Nicole Hackenberg und Heidrun Künzel endlich in Eichenzell ankamen. Das mag für manche jetzt etwas übertrieben klingen, aber wir waren wirklich aufgeregt und – Spoiler-Alarm – unsere ohnehin schon hohen Erwartungen wurden dennoch bei weitem übertroffen.

 

 

Es bleibt wohl ein Rätsel, wie die beiden das angestellt haben, aber unsere Gruppe hat sich von Anfang an so vertraut angefühlt, als würden wir uns alle schon seit 20 Jahren kennen. Ob alleinerziehende Dreifachmutter, frisch gebackene Oma, junge Lehrerin oder organisierter Workaholic, alle waren wild aufs Bullet Journaling, und das zu Recht. Diese Euphorie wurde natürlich noch weiter entfacht, als wir dann auch noch das neue BulletJournal Kit von Neuland geschenkt bekommen haben. So konnten wir gleich loslegen.

 

 

Und was haben wir jetzt gelernt? Na alles! Vom Index und der Struktur über verschiedene Kalenderformen, bis hin zu Trackern, Collections und verschiedenen Arten von Tagebucheinträgen. Wir wissen Bescheid. Wir haben gelernt, neue Routinen für eine bessere Planung zu entwickeln, dabei persönliche Hürden zu überwinden und mithilfe von Symbolen und Farben schließlich alles übersichtlicher und schöner zu gestalten. Und glaubt mir, es fühlt sich wahnsinnig befreiend an, wenn man das Prinzip verstanden hat und mithilfe seines individuellen Bullet Journals einfach alles organisieren kann. Dabei liegt die Betonung übrigens auf „einfach“, denn kein Mensch möchte zusätzlich Zeit investieren, um an seinem Journal herumzutüfteln. Das Gegenteil ist der Fall: Wir wollen uns Zeit sparen.

 

Zugegeben, ich bin seit dem Workshop natürlich so stolz auf mein neues Schmuckstück, dass ich mir sehr wohl am Wochenende kurz Zeit nehme, um alles zu verschönern. Aber ich schwärme auch so oft bei Freunden von meinem Bullet Journal, dass sie es dann meist sehen möchten und da muss das Baby natürlich schick aussehen. 😉

 

 

Wie ihr seht, hat das BulletProof von Neuland ein gepunktetes Raster. So ist es gerade für Anfänger viel einfacher, ein ordentliches Journal mit geraden Linien zu führen. Außerdem fallen die Punkte kaum auf und helfen trotzdem enorm beim Schreiben und Zeichnen. Apropos zeichnen … Ich selbst bin da ja nicht so bewandert. Deshalb war ich auch so aus dem Häuschen, als wir am zweiten Tag noch die BulletProof Sticker dazu bekommen haben. Menschen, die in diesem Augenblick am Seminar-Pavillon vorbei gelaufen sind, haben wahrscheinlich gedacht, die Backstreet Boys wären zu Gast. Die sind übrigens auch im BulletJournal Kit. Also die Sticker.

 

Außerdem hatten wir einen Neuland FineOne® Art im Kit, der mich zwar erst etwas abgeschreckt hat, dann aber doch erstaunlich vielseitig einsetzbar war. Damit kann man super einfach Container und Figuren schattieren oder ausmalen. Und schon sieht das Ganze – ein paar Aufkleber und Pinselstriche später – viel peppiger aus. Das alles haben uns Heidrun und Nicole auf unglaublich liebevolle Art und Weise gezeigt. Und nun haben wir nicht nur einen treuen Begleiter im Alltag gewonnen, sondern auch tolle Gleichgesinnte kennengelernt, mit denen wir uns über unsere Journals austauschen können.

 

 

Wenn auch ihr scharf darauf seid, alles ohne großen Aufwand in einem Buch zu organisieren, eure Lebensplanung zu erleichtern und mithilfe von Visualisierung zusätzlich Klarheit zu schaffen, dann gibt es jetzt tolle Neuigkeiten! Denn die Begeisterung war nicht nur von seiten der Teilnehmer riesig, auch Nicole und Heidrun waren so glücklich über den Erfolg des Seminars, dass sie schon bald einen weiteren BuJo-Workshop geben werden. Selbstverständlich auch im Materialparadies Neuland in Eichenzell. Und ihr könnt euch sogar schon dafür anmelden!