Neuland newbees present: Marker 1×1

Veröffentlicht am: 1. Juli 2021

Neuland bietet eine Vielfalt an Markern. Es gibt kleine oder große, dünne oder dicke Spitzen, viele verschiedene Farben und Tinte auf Wasser- oder Alkoholbasis. Ich will euch heute einen kleinen Überblick verschaffen. 🙂 Lieben Gruß, euer Neuland-Azubi Julian

 

Was steckt dahinter?

Wir haben uns gefragt: Gibt es bestimmte Themen oder Produkte, für die der Neuland Nachwuchs besonders brennt? In unserer neuen Serie „Neuland newbees present“ teilen wir jeden Monat einen Azubi-Beitrag und heute gibt euch Julian einen kleinen Einblick ins Neuland Marker-Sortiment.

 

 

Die Stars

Jeder Marker hat seine eigene Fähigkeit und so haben sie alle verschiedene Anwendungsbereiche. Ich gehe heute aber nur auf die Marker ein, mit denen ihr auf Papier schreiben könnt, denn die nutze ich im Alltag am häufigsten. Der Neuland No.One® und der Neuland BigOne® sind wohl unsere bekanntesten Marker. Während der BigOne perfekt für große Überschriften am FlipChart oder an der GraphicWall ist, kommt der No.One auf allen Formaten zum Einsatz. Die beiden Marker unterscheiden sich zwar in ihrer Größe, haben aber auch viel gemeinsam, zum Beispiel die Keilspitze, ergonomischen Griffmulden und die Rollbremse, die sie daran hindert vom Tisch zu rollen.

 

Doch vom No.One gibt es noch mehr zu entdecken! Der Neuland No.One® Art hat eine Pinselspitze und bringt so den Wasserfarb-Effekt aufs Papier. Außerdem gibt es den No.One auch als Metallic-Ausführung. Das bedeutet, dass die Tinte einen metallischen visuellen Effekt auf den Betrachtenden hat (mein persönlicher Favorit).

 

 

Die Neuen

Der Neuland TwinOne® ist richtig cool. Mit ihm wechselt ihr in Sekunden von Keil- auf Pinselspitze. Aber damit nicht genug! Für diesen Marker gibt es auch eine Rundspitze und eine Flachkeilspitze, ihr könnt ihn also beliebig modifizieren und ihn mit euren beiden Lieblingsspitzen ausstatten.

 

Mit dem Neuland FineOne® wurde unser Marker-Sortiment 100% nachfüllbar. Ihr braucht also keine Marker mehr wegzuschmeißen, denn die Tinte lässt sich nachfüllen und die Spitze könnt ihr austauschen. Den FineOne gibt es als Sketch 0,5 in verschiedenen Farben, oder in Schwarz mit einer Strichstärke von 0,1 mm bis 0,7 mm. Es gibt ihn aber auch als Artmarker mit Pinselspitze. Und jetzt kommt der Hammer: Auch diesen Marker gibt es mittlerweile als Metallic. Also wer den Effekt so mag wie ich, sollte den Neuland FineOne® Metallic auf jeden Fall ausprobieren!

 

 

Schwarz = schwarz?

Ganz und gar nicht! Viele fragen sich ja, was der Unterschied zwischen der 100 und der 010 ist.  Das ist ganz einfach. Die 100 ist so zu sagen die schwarze Standardtinte. Für starke Linien, die nicht verwischen, gibt es aber ganz spezielle Outliner, denn sie sind mit schwarzer Permanent-Tinte (010) auf Wasserbasis gefüllt. Und für jeden Markertyp gibt es auch einen Outliner, ihr bekommt sie also in jeder Größer und mit jeder Spitze. Und das Beste: Auch wenn ihr mit farbigen Markern über die Linien malt, verschmieren sie nicht. Aber welche Tinte ist dann auf Alkoholbasis? Das trifft auf unsere Estatics Marker zu. Die gibt es auch nur in Schwarz, sie sind aber auch hauptsächlich für das Schreiben auf Estatics gedacht.

 

Übrigens: Den BigOne, No.One, No.One Art und FineOne könnt ihr jetzt sogar individuell bedrucken lassen! Mehr dazu erfahrt ihr hier. 🙂