Meet Neuland Toolmaster® Daniel Bartschat

Veröffentlicht am: 4. Februar 2020

PLAY. FAIL. REPEAT.

Ein Jurist, der abstrakte Begriffe gerne in Bildvokabeln übersetzt. Das kann ja nur gut werden! Spätestens jetzt solltet ihr alle Bilder, die ihr zu typischen Juristen im Kopf habt, vertreiben. Denn die treffen definitiv nicht auf Daniel Bartschat zu. Sein größtes Hobby sind Spiele. Deshalb hat er zuhause statt Büchern eben über 300 Brettspiele im Regal liegen. Und weil ihm das sowieso viel mehr Spaß macht, hat er sein Hobby vor einigen Jahren zum Beruf gemacht und zusammen mit Dr. Sebastian Schwägele Playful Insights gegründet.

 

Glück für uns, denn ohne diesen Schritt hätte sich Daniel vermutlich nie als Neuland Toolmaster® beworben. Was die beiden so interessant macht? Sie verbinden das Thema Spielen mit Visualisieren und helfen Menschen und Unternehmen so dabei, komplexe Herausforderungen zu lösen – und das natürlich auf spielerische Art und Weise. Na, seid ihr schon neugierig? Dann dürft ihr ausnahmsweise schon vor dem Interview auf den Playful Insights Instagram-Account spitzen. Viel Spaß beim Stöbern und natürlich beim Interview. 🙂

 

Lieber Daniel, wir möchten dich unserer Community vorstellen. Welche 3 Hashtags beschreiben dich am besten?

#reiselust

#playfailrepeat

#jetztwirdgespielt

 

 

Wann hast du dich dazu entschieden das zu tun, was du heute tust … und warum?

Wendepunkt bei mir war ganz klar meine Ausbildung zum systemischen Coach und Prozessbegleiter. Dort habe ich meine Leidenschaft für die Arbeit mit Menschen und Teams entdeckt. Dazu kamen zahlreiche Visualisierungstechniken, die die Arbeit in der Personal- und Organisationsentwicklung abseits von Powerpoint & Co. unterstützen können. Noch während dieser Ausbildung habe ich meinen Anwaltsjob an den Nagel gehängt. Nach ein paar Jahren im Zentrum für Managementsimulation an der DHBW Stuttgart habe ich zusammen mit meinem Arbeitskollegen Sebastian Schwägele dann schließlich ein Startup auf den Weg gebracht: Bei Playful Insights begleiten wir Menschen und Organisationen mit interaktiven und vor allem visuellen Methoden.

 

Also dieser eher untypische Weg klingt beeindruckend. Gibt es denn ein Erlebnis in deinem Leben, das dich besonders geprägt hat? Und würdest du es für uns zeichnen?

Am stärksten haben mich meine Reisen geprägt – ich habe das Glück, dass ich schon auf allen 5 Kontinenten unterwegs sein durfte. Besonders für uns Deutsche lohnt es sich, den eigenen Horizont zu erweitern und zu erleben, dass vieles im Leben auch ohne Vorschriften und Leistungsdruck funktionieren kann. Diese Momente haben sehr viel mit Leichtigkeit und Lebensfreude zu tun. Daran erinnere ich mich immer sehr gerne.

 

 

Ein Abenteurer bist du also auch. Zurück zu deinem Beruf … Was geht dir durch Herz und/oder Hand, wenn du das Wort Kollaboration hörst?

Mein erster Gedanke dazu ist: „Missing Piece“. Kollaboration bedeutet das Teilen und Zusammenwirken von unterschiedlichen Perspektiven und Lebenserfahrungen. Dabei schlummert immer irgendwo die Chance, dass daraus etwas Neues und Großartiges entstehen kann. Auf YouTube gibt’s einen tollen Clip dazu, der das Ganze sehr schön visuell auflöst – einfach mal nach „Where good ideas come from“ suchen!

 

 

Zum Schluss möchten wir dir noch eine eher untypische Frage stellen. Aber wenn wir so darüber nachdenken, passt sie eigentlich ganz gut zu dir. Du bist im Neuland Playground mit einer Horde Kindern. Denk dir ein Spiel für sie aus.

Ob der Neuland Playground der richtige Ort für eine Horde Kinder ist, sei mal dahingestellt. Ich fasse diese Frage als Aufforderung zum Querdenken auf, was man alles in diesem Raum anstellen könnte. Als begeisteter Escape Room Spieler würde ich aus dem Playground einen Escape Room gestalten, der mit visuellen Rätseln und Herausforderungen arbeitet und der sich nur mit dem Einsatz von Stiften lösen lässt!

 

Die Idee ist so gut, vielleicht sollten wir unser Konzept nochmal überdenken. 😉 Spaß beiseite. Wir bedanken uns natürlich, dass du dir die Zeit für dieses Interview genommen hast und freuen uns schon riesig auf die Zusammenarbeit mit dir als Neuland Toolmaster®, lieber Daniel!

 

Und wenn ihr mehr über Daniels Partner, Sebastian Schwägele, erfahren möchtet, dann könnt ihr hier auch sein Interview lesen.