Jetzt machen Sie aber mal einen Punkt…

Veröffentlicht am: 1. Dezember 2013

Sehen was los ist – wie die Stimmungslage ist, welcher Punkt der Tagesordnung der klare Favorit ist. Visualisierung macht es möglich und funktioniert nicht nur mit Markern, sondern auch so einfachen Hilfsmitteln, wie den Bewertungspunkten. Aber wie genau funktioniert das eigentlich? Dieser Frage gehen wir nun ein wenig auf den Grund.

Eine Stimme pro Teilnehmer

Alte Hasen wissen nun schon –  es geht um die Einpunktfrage. Jeder Teilnehmer kann  z.B. im Rahmen einer Frage wie „Wie geht es Ihnen jetzt gerade“ einen einzelnen Bewertungspunkt auf einem Template platzieren und damit seine Stimmungslage visualisieren. Dies kann stumm geschehen, aber auch mit einer Erklärung untermauert werden:  „Ich setze meinen Bewertungspunkt hier in den positiven Bereich, weil ich mich mit dieser Gruppe und diesem Thema heute richtig wohlfühle“.

 

einpunktabfrage

Wie man sieht kann das Template für die Bewertung stufenlos oder mit Skalierung ausgeprägt sein.
Haben alle Teilnehmer ihre Bewertungen abgegeben ergibt sich für die Gruppe und den Trainer ein visuelles Stimmungsbarometer.

 

Mehrstimmig zum Ergebnis

mehrpunktGeht es um die Gewichtung von Themen für eine Entscheidungsfindung, kommt die Mehrpunktfrage zum Einsatz. Hier nehmen die Teilnehmer eine Priorisierung der einzelnen Themen vor. Dazu  erhalten sie, abhängig von der Anzahl eben dieser Themen, mehrere Bewertungspunkte.

Aber wieviele genau? Das ist relativ einfach, denn man teilt einfach die Anzahl der Themen durch zwei und erhält so die erforderliche Anzahl pro Teilnehmer. Natürlich gibt es nicht immer eine gerade Anzahl von Themen. Da wird nach dem einfachen mathematischen Grundprinzip des Aufrundens aus einem halben Punkt ein ganzer.

Beispiel: 3 Themen – (3/2= 1,5 – aufgerundet zu 2) – 2 Bewertungspunkte pro Teilnehmer.

 

 

Unsichtbares Voting

Möchte man bei der Mehrpunktfrage eine gegenseitige Beeinflussung reduzieren oder ausschließen, besteht auch die Möglichkeit des „unsichtbaren“ Votings.bewertungspunkte-blindjpg

 

Dabei schreiben die Teilnehmer die Ziffer des Punktes für den gestimmt werden soll direkt auf den Punkt. So legen Sie, wenn die Abstimmung sichtbar gemacht wird  dessen Platz im Bewertungsraster fest.

 

 

 

Komplexes vereinfachen

Bei besonders komplexen Themen, die schnell unüberschauber werden lohnt es sich, diese in handliche Einzelpunkte aufzuteilen. Diese Teile können dann separat betrachtet und bewertet werden. Für das gesamte Thema ergibt sich dann die Punkte-Anzahl aus der Summe der Einzel-Punkte.

entscheidungsmatrix

Wenn Sie noch tiefer ins Thema einsteigen möchten, empfehlen wir Ihnen eines der zahlreichen Standardwerke zur Moderationsmethode. Wenn Sie direkt loslegen wollen, dann finden Sie im Neuland-Shop hier unser umfangreiches Sortiment an Bewertungspunkten.

Lesen Sie dazu auch: Sieger nach Punkten ist….