Zurück von der Berliner TYPO: „wanderlust’’ in jeder Hinsicht.

Veröffentlicht am: 30. Juni 2017

Das Motto der diesjährigen TYPO-Konferenz in Berlin signalisiert ja Bewegung in jeder Hinsicht, es steht für Aufbruch und Veränderung. Und es steht auch für Gemeinschaft – denn mal ehrlich: alleine Wandern ist zwar gut und schön, aber gemeinsam unterwegs sein ist besser und schöner.

Tatsächlich setzten sich etwa 1.600 Menschen aus der ganzen Welt in Bewegung, um sich vom 25. bis zum 27. Mai über Typografie und alles, was dazugehört, auszutauschen.

Wir auch. Dazu hatten wir alles eingepackt, von dem wir glaubten, dass es die Besucher in der „schwangeren Auster“ (also: im Haus der Kulturen der Welt) interessieren könnte. Marker, Sketchbooks., Handlettering Learning Pads etc. etc. etc.

Doch es war schnell klar, worauf es die TYPO Besucher am meisten abgesehen hatten: Unsere Marker. Vor allem die ArtMarker mit ihrer Pinselspitze und unsere fineOnes – ebenfalls mit Pinselspitze – erfreuten sich großer Beliebtheit.

 

Wir, von Neuland, waren dabei! Nicht nur die Tatsache in Berlins schönstem Kongressgebäude zu tagen, sondern vielmehr auch die Chance an einem der weltweit wichtigsten Kreativ-Events dabei zu sein, war für uns ein echtes Highlight. „Gute Entscheidung“, bestätigen Dominik Parson und Laila Silva-Tello vom Neuland-Team.
Fotos: Copyright Gerhard Kassner, Monotype

 

 

Vielleicht lag das auch daran, dass unter den vielen Workshops der TYPO eben auch Brush-Pen-Lettering (daher die Liebe zur Pinselspitze?) Handlettering und Sketchnoting im Programm waren. (Wofür wir selbstredend ebenfalls besondere Angebote zusammengestellt hatten: Wer sketchnoten wollte, kriegte alles Nötige im Set – bestehend aus einem mySketchbook, einem SketchOne, einen fineOne Outliner und 4 fineOnes nach Wahl – und zum Spezialpreis.)
Dabei kam uns natürlich entgegen, dass viele Besucher Neuland-Marker schon kannten oder soeben in einem der Workshops kennengelernt hatten – als Sponsor hatten wir diese Kurzkurse zum Teil mit ihnen ausgestattet. So konnte jeder Teilnehmer nach seinem Workshop unsere Marker testen und seine Lieblingsfarbe finden.

 

Fotos: Copyright Gerhard Kassner, Monotype

 

 

Schließlich hatten wir auch noch einige ganz besondere Gäste an unsrem Stand. Unser Dank gilt Drury, der spontan mit unseren Markern kleine Kalligrafie-Workshops gab und zum Schluss auch Taschen der TYPO-Besucher mit unseren BigOnes gestaltete. So trug mit einem Mal jeder ein wenig Neuland mit sich. ☺

 

Foto: Copyright Sebastian Weiß, Monotype

 

 

Bedanken wollen wir uns auch bei Justo von der bikablo® akademie, der am zweiten Tag bei uns war und Besucher mit kurzen 15-Minuten-Workshops ermutigte, sich ans Visualisieren zu trauen: Er zeigte ihnen, wie man mit der bikablo® Visualisierungstechnik mit nur wenigen gezielten Strichen Flipcharts schön gestalten kann. Auch ihretwegen führte die „wanderlust“ viele Besucher an unseren Stand.
Und natürlich war auch das Gewinnspiel, das wir bei Gelegenheiten wie der TYPO gern veranstalten, eine Attraktion. Jeden Tag konnten sich Besucher über Gewinne freuen, am Ende gab es sogar noch drei Hauptpreise. Und wir konnten nach drei Tagen mit vielen interessierten Menschen und interessanten Gesprächen zufrieden nach Haus fahren – bzw. „wandern“.
Und schon jetzt haben wir „Lust“ auf die nächste TYPO.

 

Fotos: Copyright Norman Posselt, Monotype
Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.