Zeig was du hast: Das neue Toolboard für alle Markeraddicts und Materialfans

Veröffentlicht am: 28. Mai 2019

Wie fängt man am besten an mit einem Blogbeitrag über so ein sensationelles neues Ding, wie das ToolBoard? Vielleicht klauen wir einfach etwas Mitreißendes aus der Geschichte?

Markeraddicts! Schaut auf diese Wand!

 

Zu pathetisch vielleicht, aber was ich sagen möchte ist, dass es jetzt endlich ein passendes und cooles Board gibt, auf dem du deine Marker und andere Materialien sowohl zeigen, als auch aufbewahren kannst. Das ToolBoard ist eine Wand, an der du deine Werkzeuge so organisierst, wie du sie brauchst. Ganz nebenbei kannst du das ToolBoard auch als Whiteboard oder Kreidetafel nutzen. Das hängt davon ab, wie du es konfiguriert hast. Aber dazu später mehr.

 

Das ToolBoard, das hast du in deinem Büro, deinem Lieblings-Meetingraum oder sogar in deinem Homeoffice. Da sind wir sehr flexibel, denn du suchst dir aus, was am besten zu dir und deinen Materialien passt. Hier im Shop kannst du dir dein ganz persönliches ToolBoard zusammenstellen.

 

 

Dazu musst du wissen, dass es das ToolBoard in drei verschiedenen Größen gibt. Es heißt ToolBoard Kit und es gibt die Größen S mit einem Tafelrahmen, Größe M mit zwei Tafelrahmen und Größe L mit drei Tafelrahmen. Der Clou ist jetzt, dass jeder Tafelrahmen mit zwei Tafelelementen bestückt wird. Bei den Tafelelementen hast du die Wahl zwischen:

ProcessWall (Whiteboard)
PegWall (Werkzeugwand)
ChalkWall (Kreidetafel)


PegWall klingt cooler als Lochwand. Das ist es nämlich eigentlich, aber so eine Lochwand bringt dir alleine einfach nix, da braucht es schon Haken und jede Menge wunderbares Zubehörgedöns, damit so eine Lochwand eben auch Sinn ergibt. Das weiß man bei Neuland auch und deshalb kannst du dazu gleich Haken und Spezialschrauben, eine Universalablage und Markerhalter bestellen. Fantastisch!
Das alles kannst du an deine Lochwand einhängen und schwupps hast du eine 1A PegWall oder eine perfekte Werkzeugwand. Es bleibt dir selbst überlassen, ob du dir die eine Seite deines ToolBoards komplett mit PegWalls bestellst, um alle deine Materialien unter zu bringen, oder ob du gerne einen Mix hättest, aus Process-, Chalk- oder PegWall.

 

Eine Palette voller Marker

Ich möchte wetten, die Wunschkombi für verrückte Markeraddicts ist auf jeden Fall mindestens eine komplette PegWall mit Markerhaltern. Finger hoch, wer ist dabei?

 

 

Komplette Markerreihen lassen jedes Herz voll Markerliebe einen ordentlichen Sprung machen, oder etwa nicht? Farblich und nach Farbnummern sortiert hast du sofort im Blick, welcher Marker an welcher Stelle fehlt. Dahinter kannst du auch gleich noch die Nachfülltinten unterbringen. Super, denn da wusste man ja auch nie wirklich, wohin damit. Jetzt gibt es DIE perfekte Lösung.

 

Bei weniger ausgeprägter Markerliebe kann man sicher nur schwer verstehen, dass komplette Markerreihen solche Begeisterung auslösen. Aber um ganz ehrlich zu sein ist es dieses Bild vom Schreibwarenladen mit übersichtlich sortierter Auswahl im großen Display mit allen verfügbaren Farben, das hier das “Haben-Wollen” auslöst. Hast du nicht auch schon manchmal gedacht: “Ich will sie alle! Die ganze Palette, genau so, nur für mich!”

 

 

Das Gefühl, das kannst du dir jetzt nach Hause holen oder eben in dein Büro. Jeder wird verstehen, dass du fehlende Farben ergänzen musst, ganz allein schon, weil das Display gut gefüllt sein muss.

 

 

Pssst! Wenn du leider doch tatsächlich keinen Platz für ein ToolBoard hast, dann könntest du dir die Markerhalter auch einfach in ein Regal oder auf den Tisch stellen. Dann hast du zwar kein ToolBoard, aber immerhin ein dickes Stück #Markerliebe.

 

 

 

Richtig rund wird das natürlich noch mit der magnetischen Beschriftungsleiste. Damit hast du den perfekten Überblick und du hast auch immer alle Farbnummern im Blick.

 

 

Mit der Universalablage kannst du sogar noch mehr unterbringen an deiner PegWall. Es gibt hier einen Einsatz für Marker, die liegend gelagert werden müssen, also z. B. für die Neuland No.One® Metallic. Das ist die Horizontalablage. Außerdem gibt es eine Nachfüllstation, die du auf der Universalablage einsetzen kannst.

 

In die Universalablage musst du aber auch nicht zwingend noch etwas hineinbauen. Hier kannst du ganz nach Wunsch ganz verschiedene Sachen aufbewahren. Deine Novario®Boxen kannst du hier ebenfalls einsetzen. Und für eine kleine Sukkulente findet sich sicher auch immer noch ein Plätzchen.

 

Lass uns gerne in den Kommentaren auf Facebook wissen, was deine Wunschkombi wäre und warum. Wir sind schon sehr gespannt.