Nachhaltigkeit ist ein Weg, der niemals endet. Er beginnt mit kleinen Schritten. Step by step.

Veröffentlicht am: 25. Februar 2019

Neuland vor Ort bei Greenmeetings & Events vom 18. – 19.02.2019 in der Kongresshalle Leipzig
Nachhaltiges Handeln ist eine globale Verantwortung und jeder Einzelne von uns sollte sich als Akteur sehen, diese Verantwortung zu übernehmen! Es beginnt mit vielen kleinen Schritten, die helfen, unseren ökologischen Fußabdruck bei Veranstaltungen zu minimieren. Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln zum Veranstaltungsort, ressourcenschonender Umgang mit Licht, Heizung und Wasser, saisonale und regionale Verpflegung sind nur einige Beispiele für nachhaltiges Tagen.

 

Der vom GCB und EVVC organisierte Kongress „Greenmeetings & Events“ (#GME2019) fand dieses Mal in der Kongresshalle in Leipzig statt. Bereits zum fünften Mal trafen sich Führungskräfte aus der Veranstaltungsbranche, um sich in Workshops unter anderem zu nachhaltigem Veranstaltungsmanagement und effizientem Energiemanagement mit diesem wichtigen Thema auseinanderzusetzen. Viele Best-Practice-Beispiele und eine Exkursion gaben den TeilnehmerInnen weitere Anregungen zur Umsetzung.

 

 

Wir Neuländer legen ebenfalls Wert auf ökologische Verträglichkeit unserer Produkte und Konzepte und so war es naheliegend, sich als Sponsor und Aussteller zu engagieren. Daher sind unsere beliebten Neuland No.One® Marker allesamt nachfüllbar und in vielen Versionen auf wasserbasierter, lösungsmittelfreier Tinte erhältlich.

 

Grund genug, dem interessierten Publikum anhand eines ungefüllten Leermarkers zu demonstrieren, wie sich unsere Marker nachfüllen lassen. Neuländer Jens Heil hatte hierbei den „grünen Daumen“ und alle Hände voll zu tun. 🙂 Und natürlich wurden unsere Marker auch bei den Workshops eingesetzt – die Aufgabenstellung auf dem Tablet, die Ausführung mit dem Marker.

 

 

Tipp: In unserer Markerpedia findest du alle Informationen zum Nachfüllen, Spitzen austauschen und vieles mehr zum Nachlesen …

 

Nicht nur die TeilnehmerInnen waren interessiert. Gleich am Montagmorgen erschien ein Reporter vom MDR Sachsen-Radio, der von unserem kleinen Infostand angezogen wurde. Er interviewte Wolfgang Hain, der – wie immer – sehr bereitwillig Auskunft gab! 🙂

 

 

Auch unsere Neuland Werkwand® kam bei vielen KongressteilnehmerInnen gut an – nicht nur wegen der designprämierten Optik! Klassische Tagungen in Tischreihen werden spürbar weniger, zu Gunsten kollaborativer und interaktiver Veranstaltungsformate, bei denen die Werkwand hervorragend eingesetzt werden kann. Einige Zubehörteile hatten wir natürlich auch mit dabei: unsere brandneuen Neuland ChalkOne® für Kreidetafeln, Whiteboards oder Glasflächen, die praktische Satteltasche für Material und eine Halterung für FlipChart-Blöcke, die noch frisch aus unserer Entwicklungswerkstatt kam.

 

 

Im Foyer waren unsere multifunktionalen KIPPIT-Möbel gut platziert und wurden rege genutzt.

 

Unser Fazit:
Ein für alle Beteiligten gelungener Kongress, der vielschichtige Möglichkeiten aufgezeigt hat, wie man „grün“ tagen kann. Die Planung und Gestaltung von störungsfreien, flexiblen und kreativen Lernumfeldern, in denen sich die TeilnehmerInnen wohlfühlen, fördern ebenso nachhaltiges Tagen.

 

 

Wenn du deine Veranstaltungsräume neu planen, modernisieren und nachhaltig gestalten möchtest, nimm gerne mit uns Kontakt auf. Unser Team Neuland-Raumsinn berät dich gerne.