Meet Neuland Toolmaster® Michaela Fischer

Veröffentlicht am: 24. Februar 2020

Michaela Luise Fischer ist eine der Menschen, die immer interessanter werden, je länger man sich mit ihnen befasst. Die Diplom Betriebswirtin ist seit 2001 selbstständige Trainerin, Coach und Facilitator. Außerdem gehört sie zu den Kommunikationslotsen, die sicher einigen von euch bereits ein Begriff sind. Und wir sagen jetzt einfach wie es ist: Die Liste ihrer zusätzlichen Ausbildungen und die langjährige Erfahrung können einschüchtern, doch all das rückt ganz schnell in den Hintergrund, wenn man Michaela Fischer persönlich kennenlernt.

 

Nachdem sie in verschiedenen Branchen gearbeitet hat, entwickelte sie ihre eigenen Konzepte zur gelebten Inspiration in Alltag und Beruf. Das erklärt vielleicht auch die unglaubliche Ruhe und Gelassenheit, die sie ausstrahlt. Ihr merkt schon, jeder unserer Neuland Toolmaster® ist etwas besonderes. Natürlich möchten wir, dass ihr euch nun auch euer eigenes Bild von Michaela machen könnt. Deshalb haben wir auch mit ihr ein Interview durchgeführt. Wir wünschen viel Spaß dabei. 🙂

 

 

Liebe Michaela, was sollten wir denn unbedingt über dich wissen?

    • Ich mag lustige Ideen, ausprobieren und gute Gespräche lieber als festgelegte Routinen und enge Vorgaben.
    • Für mich sind Begegnung in Freiheit, Neugier und Toleranz wichtige Säulen meiner Partnerschaften – beruflich und privat.
    • Mir sind meine Nichten und mein Neffe als Quellen der Inspiration wichtig – für die Kinder die Zukunft gestalten und lebenswert machen.
    • Für Technik brauche ich schon mal eine helfende Hand … die liebste ist die von meinem Mann Stefan. 😉
    • Ich bin immer bereit was Neues zu lernen und liebe es, Schönes wahrzunehmen … Das beschreibt auch meine Liebe zu Neuland.

 

Das hast du jetzt aber schön gesagt. Und welche 3 Hashtags beschreiben dich am besten?

#Gastgeberin erlesener Gespräche

#Herzensdenkerin

#Mut zum Ichsein

 

 

Nun haben wir schon einiges über dich erfahren. Gab es denn einen bestimmten Moment, in dem du dich entschieden hast das zu tun, was du heute tust? Und warum hast du dich dazu entschlossen?

Facilitation: 2011 – bei einem Visualisierungstraining bei Neuland 😉

Weil … jeder von den Lotsen für sich und auf seine Weise und in einem gemeinsamen Geist unterwegs ist um unsere Arbeitswelt für uns, für andere und für die Welt ein bisschen stimmiger zu gestalten. Jede/r auf seine Weise und in seiner Art – in unserem Lotsentribe.

Mein Entschluss mich als selbständige Facilitatorin / Beraterin / Coach in das Arbeitsleben zu geben kam 2001 mit der Erkenntnis, dass ich zwar in Konzernen und angestellten Strukturen arbeiten kann, aber meine wirkliche Freude beginnt, wenn ich kreativ mit wenig Routinen und viel gesundem Menschenverstand die Dinge tue, die sich richtig anfühlen: zuhören – nachfragen – neu gestalten.

 

 

Weil du es gerade schon selbst angesprochen hast: Was geht dir durch Herz und/oder Hand, wenn du das Wort Facilitation hörst?

Facilitate bedeutet einerseits ermöglichen – das sind die Farben und das Tintenglas – aber auch erleichtern – das ist die Feder …

Eine Werbeagentur hat das Bild mal auf einen Flyer von mir gebracht:

 

 

Das ist wieder ein klassisches Beispiel dafür, dass ein Bild mehr sagt als 1000 Worte. Gibt es denn ein Erlebnis in deinem Leben, das dich besonders geprägt hat?

Mein Aufenthalt als ‚Cultural Representative of Germany‘ 90/91 in Florida … kleines Suchbild ist beigefügt – bin gespannt, ob ihr mich findet. 😉

 

 

Natürlich erkennen wir dich da, du siehst ja heute noch genauso aus. 😉 Jetzt noch eine etwas andere Frage: Ein Pinguin klopft an dein Fenster und fragt, ob du ihm helfen kannst fliegen zu lernen. Welches Neuland Produkt empfiehlst du ihm?

FlipChart sketch@work – stilsicher und für alle Formate – ob als Visualisierungstisch oder als Abflugrampe – unverzichtbar!

 

Hast du zum Abschluss noch einen Tipp oder irgendetwas, was du unserer Community mit auf den Weg geben möchtest? Das kann gerne auch eine Zeichnung sein.

 

 

Das hast du vielleicht unbewusst gemacht, aber bei diesem Bild ist nicht nur die Info auf dem Blatt sehr wertvoll, es zeigt auch sehr gut, wie man mit wenigen Markern extrem vielfältig arbeiten kann. Vielen Dank, dass du dir die Zeit dafür genommen hast, Michaela!

 

Und weil es so schön war, hängen wir als finales Bild noch eine weitere Erinnerung aus Michaelas Disney-Vergangenheit an. 🙂